5 Schritte zum eigenen Newsletter


Hallöchen meine Lieben! :)

Jeder Blogger kennt ihn und hat wohl auch selbst einige abonniert. Der Newsletter. Nun war es für mich bis vor kurzem noch ein großes Rätsel, wie sowas geht und warum man es machen sollte.
Ich habe jetzt auch einen Newsletter! Den findet ihr in der Sidebar unter "Special Information! ♥" und am Ende dieses Posts.
Das "Warum" fasst Chamy super zusammen. Schaut ruhig bei ihr vorbei.
Ihr seid wieder zurückgekehrt oder immer noch hier? Super, denn jetzt geht's ans "Wie"!

Am besten gefiel mir Mailchimp, weil die Benutzeroberfläche doch recht einfach gehalten ist und man mit ein wenig Englisch schon ganz weit kommt :)

Schritt 1


Du erstellst einen kostenlosen Account bei Mailchimp. Dafür ist nichts anderes nötig, als dich mit einer Email zu registrieren. :)

Schritt 2


Du musst dich umsehen und auskennen. Was bringt dir ein Konto bei einem Anbieter, den du nicht verstehst? Nichts! Deswegen hier eine kleine Hilfe dich einzuschauen:






Campaigns: Die sogenannten "Kampagnen" sind Emails, die du verschickt hast. Dafür kannst du auch erst einmal eine Test-Kampagne erstellen.

Templates: Hier kannst du dir eine eigene Vorlage erstellen. Diese kann nur Header und Schluss sein. Auch kannst du sie für Standard-Mails nutzen. Ich wette, dass eine Bestätigungsmail verschicken willst, wenn jemand deinen Newsletter abonniert.


Lists: Hier sind deine Abonnenten einzusehen. Erstelle eine Liste und lass andere sich eintragen. (Wenn du interessiert daran bist, das direkt in den Blog einzubauen, kannst du mir gern schreiben.)


Reports: Das ist besonders wichtig, wenn du schon Emails verschickt hast. Hier findest du alle Analyse-Tools.

Schritt 3


Deinen Newsletter erstellen kann dich Zeit kosten. Sehr viel Zeit. Oder du hast eine konkrete Vorstellung, dann eben nur viel Zeit. Ich habe ewig herumgespielt, bis ich mit meinem Endergebnis zufrieden war. :)

1. Du startest mit einem Theme. Hier ist Basic zu empfehlen.


2.  Du fügst in deinen Newsletter Text und Bild ein, so viel du willst. Erst würde ich dir aber empfehlen, ein einfaches Template zu gestalten, dass du für alle späteren Newsletter einfach kopieren kannst.
Stift = Bearbeiten, + = Duplizieren, Mülleimer = Löschen

Toll finde ich, dass das Ganze mit Drag and Drop (Klicken und Ziehen) funktioniert.
Ein kleiner Ausschitt der möglichen "Content Blocks":



Schritt 4


Ihr seid bei Mailchimp durchgestiegen? Ihr habt euren Newsletter erstellt?
Sehr gut! Dann fehlen euch nur noch ein paar Klicks, also hopp hopp, schnell verschicken! :)

Schritt 5

Meiner Meinung nach der wichtigste Schritt. Denn dieser zeigt Geduld & Durchhaltevermögen!
Schön, du hast einen Newsletter. Toll. Aber was macht ihn interessant? Deine Leser erwarten etwas, wenn sie dich abonnieren! Darum halte eine gewisse Regelmäßigkeit ein, wie zum Beispiel 1 Mal im Monat/Woche/Quartal. Ganz, wie du es dir zutraust. Biete ihnen einen Mehrwert, genau wie bei deinen Blogposts. Denn am Liebsten lesen Leser etwas, das sie auch gebrauchen können.

Teilen, Teilen, Teilen! Von deinem neuen Newsletter erfährt niemand, wenn du es nicht der Welt mitteilst. Um deine Stammleser zu sichern, musst du sie erstmal finden. Viel Erfolg! :)

Bei Fragen kannst du mich auch gerne anschreiben.

Gib hier deine Email Adresse ein, wenn du (mindestens) ein Mal im Monat Inspiration, Neuigkeiten und kleine Überraschungen bekommen möchtest. Danke! ♥







Hat dir das etwa gebracht? Hast du einen Newsletter oder ist er jetzt vielleicht in Planung? :)

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe, vielen Dank für diesen tollen Post. Ich werde gleich mal versuchen einen zu erstellen. Das Plugin habe ich bereits und ein Konto bei Mailchimp auch. Danach kam ich nicht mehr weiter :) Kann ich dich anschreiben, wenn ich Fragen dazu habe?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey Carina, danke für deinen lieben Kommentar!
    Dein Blog sieht ja mal total schnieke und professionell aus :)
    Bei meinem Fotoshooting waren Make-Up und Haare inklusive.

    Liebe Grüße
    Rona von threepinkcats

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Carina ♥
    Vielen vielen Dank für das Tutorial - ich hab schon lange überlegt, einen Newsletter einzurichten. Aber noch fehlt mir der nötige Content, da ich den Lesern ja auch etwas tolles bieten möchte. Zumindest weiß ich dank dir jetzt schon, wie es funktioniert :)

    Ich hab dich jetzt bei meinen Blogging Friends verlinkt ♥ Ich mag deinen Blog wirklich sehr! :)

    Liebste Grüße
    Deine Nica ♥ my-healthy-change.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Carina,

    Ich habe dich für den Liebster Award nominiert. :)

    http://kunterbuntesbloggen.blogspot.de/2015/02/liebster-award-nominierung.html

    AntwortenLöschen
  5. Ui toller Post meine Liebe ♥ Ich hab darüber auch schon seeehr lange nachgedacht.. Ich hab dieses FeedBurner Tool von Google, wo man dann via E-Mail folgen kann aber da sind es gerade mal 13 Follower >.< Ich persönlich folge auch nie via E-Mail weil das bei mir irgendwie immer im Spam Ordner landet .__.

    Aber ich find es toll wie du es so ausführlich erklärt hast Cheri :*
    Fühl dich gedrückt,
    deine Duni ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich eine Super Idee! :) Ich müsste das auch endlich mal umsetzten :)

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Erklärung wie man sich Mailchimp einrichtet.
    Ich nutze das Tool auch für meinen Newsletter.
    Der Punkt Nr. 5 ist wirklich der wichtigste.
    Man muss den Lesern einen Anreiz bieten, dass sie
    den Newsletter abonnieren.

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen

Lass ein paar nette Worte da! :) Danke dafür ♥